Beziehungsmythen

05. Sex

Mythos 5: Stimmt der Sex, stimmt die Beziehung

Ohne Liebe kann man viel Spaß beim Sex haben. Ganz ehrlich. Guten Sex kann man leicht haben, gerade auch mit einem One Night Stand.

Je länger eine Beziehung dauert, desto komplizierter kann die Sache mit dem Sex werden. Und oft genug tut sie das auch. Denn jede Verletzung, jeder Konflikt, der zwischen Dir und Deinem Partner steht, schafft Distanz.

Distanz ist keine Basis für guten Sex

Sex auf Distanz ist schwierig.

Deshalb gibt es in vielen Beziehungen kaum noch oder sogar keinen Sex mehr.

Und das oft über Jahre hinweg.

So lange, bis der Leidensdruck groß genug ist und einer von beiden fremdgeht. Spätestens dann suchen sich die Paare in der Regel Hilfe.

Unterm Teppich aufräumen

Dann kommt der für viele anstrengende Teil: das Aufräumen unter dem Teppich.

Dort haben sich im Laufe der Jahre alle die Konflikte und Verletzungen angesammelt. Und die müssen jetzt weg. Dabei gibt es nur einen Weg: den zurück ans Tageslicht.

Auseinandersetzung ist wichtig

Es geht darum, alles, was Distanz schafft und Menschen auf Abstand zueinander hält, unter dem Teppich hervorzuholen. Dazu braucht es etwas, das viele Paare mit der Zeit verlernen: die Auseinandersetzung mit Dingen, die weh tun, die ärgern, die Angst machen.

Solche Auseinandersetzungen werden schnell emotional. Menschen weinen dann, oder sind ärgerlich oder haben Angst. Oder alles zusammen. Und das ist gut so. Denn nicht die Emotionen schaffen Distanz, sondern das Verdrängen. Menschen die ihre Emotionen nicht zeigen wollen, gehen auf Abstand zueinander.

Ohne Vorgeschichte ist es leichter

Bei einem One Night Stand ist das viel einfacher. Wer keine Vorgeschichte mit seinem aktuellen Sexualpartner hat, ist frei von Konflikten mit ihm und braucht keine Distanz. Einfach weil es nichts zu verbergen gibt.

Guter Sex in Beziehung aber braucht Nähe. Und Nähe entsteht, wenn wir Offenheit zulassen.

Sex ist Folge, nicht Ursache

Wann immer wir mit Paaren arbeiten, stellen wir fest: Probleme beim Sex sind so gut wie nie die Ursache einer Krise. Sie sind fast immer eine Folge verdrängter Konflikte und Emotionen.

Sind diese Konflikte und die damit verbundenen Emotionen erstmal unter dem Teppich hervorgeholt und verantwortlich ausgedrückt, entsteht wieder Nähe. Und mit ihr gibt es wieder guten Sex.

Wie Beziehung tatsächlich funktioniert, erfährst Du hier.