Deine Beziehung steckt in der Krise?

Ihr habt euch nicht mehr viel zu sagen, lebt nebeneinander her.

Euer Alltag besteht aus den immer gleichen Vorwürfen.

Euer Sexleben lässt zu wünschen übrig?

Du fragst dich, ob du deinen Partner überhaupt noch liebst?

Du fühlst dich nicht gesehen und wertgeschätzt?

Dein Partner hat dich hintergangen und betrogen?

Du bist nicht alleine

Wir gehen mit euch den Weg zu einer erfüllten Partnerschaft

Paartherapie/Paarcoaching

Eine Paartherapie findet bei uns in der Regel zu viert statt. Das Acht-Augen-Prinzip ist eine Besonderheit unserer Paarberatung. So hat jeder seinen individuellen Ansprechpartner.

Paar-Intensiv-Wochenende

Ihr wollt euch intensiv mit euch selbst auseinandersetzen und habt keine Lust, noch länger Zeit zu vergeuden. Beim Intensiv-Wochenende schlagen wir ein neues, lebendiges Kapitel eurer Beziehung auf.

Paar-Seminare

Ihr seid euch bewusst, dass eure Beziehung Aufmerksamkeit und Pflege braucht. Zusammen mit anderen Paaren nutzt ihr die Zeit, um eure Liebe zueinander wieder zu entdecken und zu spüren.

Du willst, aber dein Partner nicht?

Keine Sorge - mach du den ersten Schritt

Coaching für Ihn

Deine Partnerin will sich auf keine Paarberatung einlassen? Wenn Du die Beziehung weiter willst, dann mach den ersten Schritt. Es genügt, wenn einer anfängt.

Coaching für Sie

Es ist schade, wenn dein Partner nicht gemeinsam mit dir zur Paarberatung will. Aber das muss nicht das Ende eurer Beziehung bedeuten. Mach den ersten Schritt.

Opt In Image
Lust auf Liebe?
Sicher Dir unsere Liebestipps

Wenn Du gerne konkrete Tipps und praktische Übungen rund um dein Beziehungsleben haben willst, dann melde dich an für unsere Liebespost.

Einmal im Monat schicken wir Dir nützliche Infos.

Mit diesem Eintrag bestellst du unsere Liebespost.

Paartherapie in Hohenlohe-Heilbronn

Wer seine Beziehung retten will, wer mit seinem Partner in der Ehe- oder Paarkrise feststeckt, und sich Hilfe sucht, ist schon mal auf dem richtigen Weg. Das Angebot an Paartherapie in Hohenlohe-Heilbronn ist groß: psychologische Beratung, systemische Therapie, Eheberatung von Caritas und Diakonie in Heilbronn, in Brackenheim, Neckarsulm, Schwäbisch Hall, Öhringen, Künzelsau und Bietigheim-Bissingen. Wer lange genug sucht, findet sogar kostenlose Paarberatung. 

Acht-Augen-Gespräche

Was unsere Paarberatung besonders macht: Wir arbeiten gemeinsam. Wir sind selbst seit 1999 verheiratet und überwiegend sehr glücklich. Paartherapie bei uns bedeutet: Acht-Augen-Gespräche. Denn wir haben in unserer langjährigen Arbeit mit Paaren festgestellt, dass es leichter ist, wenn beide Geschlechter auch ihren Verbündeten dabei haben.

Wir sind beide ausgebildete Beziehungstrainer, Dee ist zudem Therapeutin. Wir arbeiten in unseren eigenen Praxisräumen im Forchtenberger Stadtteil Ernsbach und bieten keine einstudierten, theoretischen Beziehungsmodelle an, sondern vermitteln Euch einen Kontext, den wir nicht nur selbst entwickelt haben, sondern auch gemeinsam leben. 

Von Paar zu Paar

Unser Verständnis von glücklicher Partnerschaft ist die Basis sowohl unserer eigenen Beziehung, als auch für die Paare, die in den vergangenen 15 Jahren mit uns gearbeitet haben. Wir sind sehr glücklich darüber, dass die meisten Paare, die wir beraten haben, auch wieder zueinander gefunden haben und ihre Liebe vertiefen konnten. Unser Interesse liegt nicht nur darin, eure Beziehung wieder glücklich zu machen. Wir suchen die tiefen Ursachen eurer Beziehungskrise und erarbeiten zusammen mit euch euren individuellen Weg zu einer erfüllten, von gegenseitiger Akzeptanz und Wertschätzung getragenen Paarbeziehung.

Online Paarberatung

Auch online werden mittlerweile Paartherapien angeboten und wir kennen großartige Kollegen, die im Netz wundervolle Arbeit leisten. Wir arbeiten leider weder online noch per Skype. Für uns ist der persönliche Kontakt, das Gespür füreinander unverzichtbar. Zudem arbeiten wir auf einer emotionalen Ebene, auf der es auch mal sehr intensiv zugehen kann. Deshalb ist es erforderlich, dass wir gemeinsam im gleichen Raum sind.

Wenn Du eine Paartherapie oder ein Paarcoaching machen möchtest, aber wir für dich nicht die Richtigen scheinen oder Du auf jeden Fall online arbeiten willst, empfehlen wir dir folgendes Expertenverzeichnis.

Alle Kollegen dort haben eine qualifizierte Ausbildung und wissen, was sie tun. Außerdem kannst Du hier auch nach speziellen Themen deine Coaches und Therapeuten auswählen.

 

Unser Buch

Wenn Du mehr darüber wissen willst, wie wir arbeiten, woran wir glauben und wie wir Liebe verständlich machen, dann empfehlen wir Dir unser Buch. Darin kannst du dir erste Ideen für eine neue Art von Beziehung holen. Zudem gibt es darin viele praktische Tipps rund um die Kampf- und Liebesmittel in Beziehungen.

Wenn Du mit deiner Beziehung in einer akuten Krise bist, wird das Buch allerdings keine Therapie ersetzen können. Denn auch, wenn es hilfreiche und anwendbare Inhalte liefert, ersetzt es nicht die Arbeit am Kontext deiner Beziehung.

Kontext statt Content

Content, also Inhalt, ist wichtig, keine Frage. Die Art und Weise, wie wir uns in Beziehungen verhalten, ist entscheidend. Mit ihr gestalten wir Wirklichkeit. Das ist der Inhalt, der Content. Tatsächlich sind wir auch in der Lage, diesen Inhalt zu ändern, wenn uns die Ergebnisse nicht gefallen. Die Frage ist nur: Warum gelingt uns das in Beziehungen nur so selten? Antwort: Weil wir Menschen uns gerne über Inhalte unterhalten und leider zu wenig über Kontext sprechen.

Was ist Kontext?

Kontext in Beziehung ist Beziehungszusammenhang. Unser Kontext ist die Überschrift, die unsere Art, Beziehung zu leben, beschreibt. Dieser Kontext ist nicht für jeden gleich. Ein Beispiel: Ein Mann, der davon ausgeht, dass seine Partnerin ihm gehört, kann sich endlos oft vornehmen, nicht so besitzergreifend, nicht so vereinnahmend zu sein. Er wird immer wieder darüber stolpern, dass er einem possessiven Beziehungskontext folgt. Ehe er sein besitzergreifendes Verhalten nachhaltig ändern kann, muss er seinen Kontext verändern.

Reihenfolge beachten

Das stimmt, aber es stimmt nur zur Hälfte. Zuallererst muss er seinen Kontext kennen lernen sowie akzeptieren, dass er ihn hat und ihm folgt. Das ist nicht der leichteste Part, aber er ist unverzichtbar. Erst dann kann er seinen Kontext ändern. Danach den Content, den Inhalt. Nur diese Reihenfolge verspricht nachhaltigen Erfolg.